Sehr geehrte Erziehungsberechtigte, liebe Schüler!

Hier nochmals die wichtigsten Maßnahmen zum Thema Sicherheitsphase (Quelle: Sichere Schule – der Schulbetrieb im Schuljahr 2021/22 (bmbwf.gv.at):

Schulbetrieb ab 10. Jänner 2022 – die Sicherheitsphase wird weitergeführt.

Um den Präsenzbetrieb als Konstante erhalten zu können, wird die Sicherheitsphase bis Samstag, 26. Februar 2022 verlängert.

Die wichtigsten Maßnahmen im Überblick

  • Der Stundenplan bleibt aufrecht.
  • Für Eltern und Erziehungsberechtigte wird die Möglichkeit geschaffen, ihre Kinder ohne Attest zu Hause zu lassen. Eine Entschuldigung der Eltern reicht aus, es ist kein ärztliches Attest erforderlich.
  • Schülerinnen und Schüler, die aufgrund des Wunsches der Eltern der Schule fernbleiben, können sich über die Stoffgebiete bei den zuständigen Lehrpersonen informieren (zum Beispiel im Rahmen einer Präsenzstunde). Es findet kein flächendeckendes Distance-Learning statt, da der Unterricht grundsätzlich in Präsenz stattfindet.
  • Falls die technischen Voraussetzungen gegeben sind, können die Schülerinnen und Schüler eigeninitiativ am Unterricht virtuell teilnehmen. Eine Verpflichtung dazu besteht nicht. Schriftliche Leistungsfeststellungen wie Schularbeiten oder Tests können nach Einschätzung der Lehrpersonen unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen stattfinden. Schüler/innen, die während der Sicherheitsphase freigestellt sind, können tageweise in Präsenz erscheinen.